Formstabile Contactlinsen

  • korrigieren durch ihre Eigenstabilität eine Hornhautverkrümmung von selbst.
  • Auch eine sehr starke Hornhautverkrümmung lässt sich mit formstabilen Contactlinsen hervorragend korrigieren!
  • Materialien, aus denen heute formstabile Contactlinsen gefertigt werden, sind sehr sauerstoffdurchlässig.
  • Sie werden kleiner gewählt als die Hornhaut (der durchsichtige Teil des Auges).
  • Sie schwimmen im Tränenfilm und bewegen sich bei jedem Lidschlag.
  • Formstabile Contactlinsen sind gewöhnungsbedürftig. Die Gewöhnungszeit beträgt normalerweise 2 bis 3 Wochen. Dies bedeutet, dass die Contactlinsen während dieser Zeit spürbar sind, aber Schmerzen, tränende Augen oder Rötungen sind damit heute nicht mehr verbunden!
  • Haben Sie sich einmal an formstabile Contactlinsen gewöhnt, so sind sie im täglichen Umgang und in der Pflege sehr unkompliziert.
  • Durch die hohe Sauerstoffdurchlässigkeit der heutigen Materialien und durch einen guten Tränenaustausch unter der Linse erhält die Hornhaut auch bei täglich sehr langen Tragezeiten ausreichend Sauerstoff.

Formstabile Contactlinsen sind dann besonders gut geeignet, wenn Sie Ihre Linsen täglich tragen möchten und vor allem wenn eine Hornhautverkrümmung korrigiert werden soll.

Sehen Sie auch „formstabile Contactlinsen“ (PDF der Interlens)